FEHLERSUCHE Gasdurchlauferhitzer

Das Gerät startet nicht – kein hörbares Klicken bei Inbetriebsetzung:

a. Zunächst ist zu prüfen, ob sich der Wasserzufluss auf der rechten Seite des Gerätes befindet. Wenn Zufluss und Abfluss invertiert sind, wird das Gerät nicht funktionieren. Der Zufluss ist ganz rechts und der Abluss in der Mitte.

b. Der An/Aus-Schalter mit dem "–" Zeichen sollte heruntergedrückt sein , oder beim Cointra muss die linken Drehknopf von die Brennerleistung geoffnet sein.

c. Prüfen Sie, ob die Batterien frisch sind, und dass sie in der richtigen Stellung installiert sind.

d. Der Hauptgrund, warum das Gerät nicht zündet, liegt oft bei ungenügendem Wasserdruck. Sie müssen sicherstellen, dass ein minimaler, gleichbleibender Wasserdruck von 1,38 anwesend ist.

Eine weitere Ursache von zu wenig Wasserdruck kann auch Verschmutzung sein, es befindet sich zum Beispiel Kalk oder Schmutz in den Filter an der Wasserversorgung. In diesen Fall den Filter reinigen oder Sie können auch noch versuchen das Gerät "falsch"-an zu schließen; so Kaltwasser an die die warmes Wasser Ausfuhr anschließen und spülen Sie es für eine längere Zeit mit viel Wasser. Die Schmutz entfernt sich aus das Gerat.

e. *. Die fünfte ist zu prüfen, ob alle Stecker immer noch fest sind, möglicherweise zuerst entfernen und installieren Sie sie erneut um es gut fest zu montieren.

Das Gerät startet und schaltet sich dann ab:

a. Das Gerät benötigt ein Wasserminimum von etwa 2 Litern pro Minute ( Bei 5 Liter Gerate. ) und ein Wasserdruckminimum von etwa 1,38 bar. Beachten Sie, wenn sich der Wasserdruck am niedrigeren Niveau der Betriebsparameter befindet. Sie benötigen einen gleichbleibenden Wasserdruck von ungefähr 2,7 bar bis 4,1 bar für die zweckentsprechende Nutzung wenn Sie eine 12 oder 240 Volt-Pumpe verwenden. Siehe Einstellung im vorhergehenden Abschnitt.

b. Starke Winde

c. Das Gas geht aus. Propangaszylinder sind manchmal mit Luft kontaminiert, insbesondere neue Zylinder bei ihrer ersten Füllung. Wiederholen Sie den AN und AUS Zyklus, um die Luft vom Gas abzuführen.

d. Eine der Zündfühler ist verbogen und/oder zu nahe am Brenner. Prüfen Sie, ob die Zündstifte und die Wärmeaufnehmer vollständig aufrecht sind mit 90 Grad zur Rückseite des Gehäuses. Falls sie nicht gerade sind (z.B. in einem 45 Grad Winkel), können Sie die Stifte mit einer Zange vorsicht geradebiegen. Rufen Sie den technischen Support auf Seite 1 an, wenn Sie Hilfe dabei brauchen.

e. Das Thermoelement muss richtig in dei Flamme stecken.

f. Der Gassensordraht könnte sich gelöst haben oder nicht mehr angeschlossen sein. Rufen Sie den technischen Support an, wenn Sie Hilfe dabei brauchen.

Das Wasser wird nicht heiss genug:

a. Das Gerät ist in über 1820 Meter Meereshöhe in Betrieb. Obwohl es bis auf 2195 Meter Meereshöhe getestet wurde, empfehlen wir den Einsatz in Meereshöhe von unter 1820 Metern.

b. Schauen Sie durch das Anzeigefenster ( Fenster auf dem vorderen Gehäuse), um eine blaue Flamme zu sehen. Falls die Flamme gelb ist, könnte der Gasregler gesprungen sein. Versuchen Sie nicht, das Gerät zu betreiben, und setzen Sie sich direkt mit uns in Verbindung. Eine Gelde Flamme bei dem Thermoelement welche im Brenner steckt ist jedoch normal und kein Problem.

c. Es fliesst zu viel Wasser durch, wir empfehlen nicht mehr Wasser durchfließen zu lassen welche die Kapazität von das Gerat braucht. Bestens ist ein Wasserhahn beim Kaltwasser Anschluss zu montieren um die Wassermenge zu verringern.

Wasser fliesst, aber heisses Wasser wird nicht erzeugt:

a. Vergewissern Sie sich, dass der Wasserzufluss und Abfluss ordnungsgemäß angeschlossen sind. Der Wasserzufluss sollte an die zuführende Verbindung angeschlossen sein (ganz rechts befindlich).

b. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen ausreichenden und beständigen Wasserdruck von mindestens 1,38 bar haben.

c. Vergewissern Sie sich, dass sie genügend Gas im Propanzylinder haben, und dass der Flüssiggasregler vollständig an die Einheit angeschraubt ist.

d. Zum Zündfunken sind frische Batterien nötig. Prüfen sie, dass die Polarität der Batterien (+/-) stimmt.

Falls Sie noch immer Schwierigkeiten haben, oder sich an einem modifizierten Wassersystem befinden, setzen Sie sich mit dem technischen Support in Verbindung.

Am Gerät tut sich nichts:

a. Prüfen Sie, ob die Wasserzufuhr an der Seite des Wassereinflusses angeschlossen ist (Anschluss ganz rechts), und der Brausekopf am Wasserausfluss angeschlossen ist (Anschluss ganz rechts)

b. Prüfen Sie die ausreichende Versorgung von Propangas

c. Prüfen Sie den Zustand der Batterien

Firmenname

Kontaktperson *

Rufnummer

E-Mail-adresse *

Nachricht

 

Ich stimme mit den Datenschutzerklärung von KIIP zu und einwillige den E-Mail-Verkehr.

 

* = Erforderlich